“Der keusche Lebemann” – verschoben

Liebe Theaterfreunde, 

Wichtige Information: Absage Vorstellungen Frühjahr 2021

Schweren Herzens und nach langem Hin und Her mussten wir uns erneut dafür entscheiden auch die Frühjahrs Aufführung unseres Stückes für 2021 abzusagen. Es ist uns nicht leicht gefallen da wir bereits so lange pausieren müssen und ihr uns bereits sehr fehlt. Durch die sich ständig ändernden Maßnahmen und die außergewöhnliche Situation sehen wir das Risiko und die damit verbundenen Vorgaben um eine sichere Umgebung zu schaffen als zu hoch.  

Trotzdem sehen wir erwartungsvoll dem Herbst 2021 entgegen um euch das überaus amüsante und gelungene Stück “Der keusche Lebemann zu präsentieren. 

Wir freuen uns auf euer kommen. 

Eure ATG-Weißenstein

Der keusche Lebemann

Der Fabrikant Julius Seibold will seine Tochter Gerty mit seinem Kompagnon Max Stieglitz verheiraten.
Dieser ist aber aus der Sicht von Gerty nicht interessant genug um einen Ehepartner abzugeben.
Er ist nämlich ein uneleganter und nüchterner Zahlen – und Geschäftsmann. Ganz das Gegenteil von Franz Fellner,
der ein eleganter Lebemann ist und Gerty den Hof macht.
Um seinen Favoriten doch noch als Schwiegersohn einzuschleusen greift Julius Seibold, der ebenfalls kein Kind von Traurigkeit ist,
zu anderen Mitteln und verschafft seinem Kompagnon ein Verhältnis mit der berühmten Filmdiva Ria Ray und
macht ihn damit zum Lebemann, der nicht nur Gerty imponiert.
Als jedoch Ria Ray anlässlich der Premiere ihres neuesten Filmes in der Stadt auftaucht,
nimmt das Unheil unweigerlich seinen Lauf.